Saskia Fischer

Schauspielerin

 

Ein paar Worte zu mir

Nebst einer wohl sehr starken, natürlich absolut unbewussten Beeinflussung durch meine Eltern, welche ja beide in diesem Genre arbeiten, brachte mich meine große Leidenschaft für amerikanische Spielfilme mit Fred Astaire, meine Liebe für James Stuart, James Cagney, Harald Lloyd, später war es dann die zu billigen japanischen Godzilla-Filme, die Muppet-Show und „Immer wenn er Pille nahm“, und schlussendlich die Liebe zu Robert de Niro, Liza Minnelli, Meryl Streep und Star Wars, zu meinem Beruf.

1982 war ich fünfzehn und folgte dem Ruf meines Herzens nach Wien, um dort in Hochschulen, Konservatorien, Tanzstudios, Kneipen und im Theater, das Wesen meiner Leidenschaft zu ergründen.

Mein erstes Engagement hatte ich mit der ersten Musical-Welle, die Mitte der 80ger nach Deutschland kam, im „Theater des Westens“ in Berlin. Ich spielte in Musicals wie, „La Cage aux Folles“, „Cabaret“, „Chicago“ und „Oliver Twist“...
Durch den Einblick meiner Eltern in das Metier, hatte ich das große Glück früh die Unterschiedlichkeiten in der Herangehensweise in diesem Beruf zu erkennen. So stellte meine Mutter mir 1982 Susan Batson in Berlin vor. Eine wunderbare Lehrerin des Method Actings. Sie ist Schülerin Lee Strassbergs, der wiederum seine Technik auf die Herangehensweise von Konstantin Stanislawski begründete. Bis heute bin ich durch diese Art der Arbeit sehr geprägt. 

Meine beruflichen Stationen führten mich weg vom Musical, vorbei am Privat-, Boulevard- und Tournee Theater, ließen mich viel auf Freilichtbühnen frieren, zeigten mir den Reiz des Fernsehens und des Stadt- und Staatstheaters.
Ich hatte das Glück nie festgelegt worden zu sein und durfte in die  verschiedensten Charaktere schlüpfen, wie die einsam verzweifelten Hausfrauen von Ayckbourn, die Liebenden von Shakespeare, die Gierigen von Moliere, die Herrschenden von Schiller, die Neurotischen von Allen, die Wartenden von Cechov und und und...

Seit einigen Jahren habe ich meinen Lebensmittelpunkt nach Hamburg verlegt, spiele hier hauptsächlich an Privattheatern und arbeite beim Fernsehen. Zur Zeit bin ich „Fest“ im „Großstadtrevier“ und darf dort als Frau Küppers Untergebene schikanieren.  Darüber hinaus arbeite ich als Produzentin. In diesem, meinem Film habe ich die Rolle der Mutter übernommen, der Erscheinungs-Termin war Mitte November 2009.  Eine ganz erstaunliche Erfahrung!!!!

Ich schreibe an Drehbüchern, zeichne für Kinder, entwerfe Kindermöbel und koche ganz köstlich!

 

 
 

Geboren: 1966
Geburtsort: Düsseldorf
Nationalität: deutsch
Größe: 176 cm
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau
Wohnort: Hamburg
Sprachen: Deutsch (M), Englisch-amerikanisch (1)
Dialekt: Norddeutsch (H), Österreichisch
Gesang: Bühnengesang
Stimmlage: Alt
Führerscheine: Pkw
Tanz: Ballett, Stepptanz
Sportarten: Reiten
Weitere Fähigkeiten: Bühnentanz
Ausbildung: 1982 - 1984
Konservatorium der Stadt Wien